Letztes Feedback

Meta





 

Warum ich gerne mit Stempeln arbeite

Der Stempel ist keine neue Erfindung. Er wird schon seit vielen Jahrhunderten in zahlreichen Varianten verwendet. Die von Mittelalter bis zur frühen Neuzeit häufig verwendeten Siegelringe waren beispielsweise Stempel, die einen Abdruck im Siegelwachs hinterließen. Wenn heute von einem Stempel die Rede ist, meint man meist einen Stempel, der Farbe auf Papier druckt.
Stempel werden in Amtstuben teilweise verwendet, um Dokumente zu beglaubigen. Dazu werden Stempel benutzt, die ein wenig komplexer sind, so dass sie nicht mit einfachen Mitteln gefälscht werden können. Die runden Urkundenstempel sind natürlich nicht völlig fälschungssicher. Aber für mich ist das ohnehin nicht wichtig.
Für mich ist aber ein anderer Vorzug des Stempels entscheidend. Ein Stempel beschleunigt die Arbeit, denn ich kann einen kurzen Schriftzug, eine Adresse, eine kleine Grafik oder was auch immer mit einem simplen Druck zu Papier bringen. Das schont mein strapaziertes Handgelenk, denn ich muss nicht mehr jeden Vermerk handschriftlich anbringen.
Mit den Jahren habe ich mit immer mehr Stempel zugelegt, denn ich habe gemerkt, dass es viele interessante Verwendungsmöglichkeiten gibt. Vielleicht kann das ja nicht jeder verstehen, aber mir gefallen die vielen Stempel auf meinem Bürotisch. Sie erleichtern mir die Arbeit und da ich ein gutes Ordnungssystem habe, sind die Stempel jederzeit griffbereit.
Ein großer Vorteil ist allerdings, dass es heutzutage problemlos möglich ist, individuelle Stempel aller Art für erstaunlich wenig Geld anfertigen zu lassen. Es gibt zwar auch vorgefertigte Standardstempel, aber diese sind vor allem für die gängigen Büroarbeiten gedacht. Für ungewöhnliche Anwendungen müssen die Stempel extra angefertigt werden. Das ist glücklicherweise ohne großen Aufwand für jedermann möglich.

27.7.11 15:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen